Im allgemeinen Sprachgebrauch der Pop- und Rockmusik wird zwischen dem „Schlagzeug“ (drum set) und der „sonstigen Perkussion“ (Latin-, African-, Orientpercussion u. v. a.) unterschieden. Diese Unterscheidung entbehrt einer objektiven Grundlage, da das Schlagzeug eine Zusammenstellung verschiedener Perkussionsinstrumente ist, die von Musikrichtung zu Musikrichtung stark variieren kann. Allerdings erfordern Conga, Bongos, Timbales und Maracas, um einige wichtige Perkussionsinstrumente zu nennen, spezielle Schlag- oder Spieltechniken, die ein Schlagzeuger (im engeren popularmusikalischen Sinn) nicht immer beherrscht – und umgekehrt.

Unsere Musikschule bietet nicht nur afrikanische und lateinamerikanische Trommelkurse für Gruppen an, sondern auch im Einzel- oder Kleingruppenunterricht. Hier wird vor allem die lateinamerikanische Stilistik unterrichtet, da sie sich in fast jeden musikalischen Kontext eingliedern lässt.

Hier ein Beispiel unseres Lehrers Miguel de la Loma: